Wandertag zur Zeche Zollverein

5. Juli 2024

Von Kohl, Koks und harter Arbeit erfuhren die rund 40 Schülerinnen und Schüler der Klassen BMT22A und B während des Ausflugs zur Zeche Zollverein am 2. Juli 2024.

Auf der Aussichtsplattform im Zollverein-Park konnten die Auszubildenden den Förderturm von Schacht 2, die Fördergerüste der Schächte 1 und XII als auch die Kokerei überblicken, später auf der Panoramaplattform das gesamte Gelände.

In der Dauerausstellung des Ruhrmuseums erlebten sie die gesamte Natur- und Kulturgeschichte der Region von der Entstehung der Kohle vor über 300 Millionen Jahren bis zum heutigen Strukturwandel zur Metropole Ruhr.

In der Sonderausstellung „UNTERWEGS MIT MARGA KINGLER“ sahen sie ein lebendiges Porträt des städtischen Lebens der Region und ihrer Menschen, die Auszubildenden bekamen so einen ganz neuen Blick auf die Region.

Viel Anklang erlebte auch die Sonderausstellung „GLÜCKAUF – FILM AB“ in der 100 Jahre Ruhrgebietskino gezeigt wurden. In dem Jahr der Zechenschließung entstand Johnny Flash mit dem jungen Helge Schneider. Vom Anklang zum Ausklang: Im nahegelegenen Restaurant Öz Adana hatte bei einem gemeinsamen Mittagessen „Tavuk Sis“ die meisten Anhänger. Wer hätte bei der Schließung der Zeche 1986 gedacht, dass knapp 40 Jahre später die Museumsbesucher wie selbstverständlich ein türkisches Restaurant besuchen?

Öffnungszeiten des Sekretariats
Mo bis Fr: 8:30 - 13:30 Uhr
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram